Jubiläumsveranstaltung zu 60 Jahre Römische Verträge

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union Südpfalz,

es ist genau 60 Jahre her, dass die Römischen Verträge unterschrieben wurden, die die wesentliche Grundlage für die Gründung der Europäischen Gemeinschaften darstellen. Aus diesem Anlass möchten wir Sie herzlich einladen, dieses Jubiläum mit uns zu begehen, und zwar

am Freitag, 5. Mai 2017

um 18.00 Uhr

im Haus des Gastes, Rötzweg 9, 76887 Bad Bergzabern.

Zu dieser Veranstaltung wird auch unser neuer Landesvorsitzender, Herr Dr. Norbert Herhammer, sprechen.

Im Mittelpunkt steht die spannende und informative Multimedia-Präsentation „60 Jahre Römische Verträge“ von Ingo Espenschied, der sehr erfolgreich und professionell europäische Themen spannend und unterhaltsam präsentiert.

Im beigefügten Prospekt können Sie Näheres dazu erfahren.

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu können!

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Saalbach

Veröffentlicht unter Eurotreff | Hinterlasse einen Kommentar

60 Jahre Römische Verträge: „Miteinander, nicht gegeneinander“, lautet die Devise!

Pressemitteilung des Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. der Europa-Union

Zum 60. Jubiläum der Römischen Verträge zeigt die überparteiliche Europa-Union gemeinsam mit anderen proeuropäischen Verbänden in zahlreichen Städten Flagge für Europa. „Wir sind überzeugt, dass die Probleme, die in Europa zweifellos existieren, am besten gemeinsam gelöst werden können. „Miteinander, nicht gegeneinander, lautet die Devise“, sagt Dr. Norbert Herhammer, rheinland-pfälzischer Landesvorsitzender.

„Die Schaffung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft im Jahr 1957 war einer der Meilensteine der europäischen Einigung. Durch sie wurden die Bevölkerungen einst verfeindeter Nationen zu freien und gleichen Bürgerinnen und Bürgern eines vereinten Europa“, erinnert Dr. Herhammer.

„Leider wissen heute viele Menschen nicht mehr, wie viel wir der Europäischen Union verdanken. Das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenwachsen der EU-Mitgliedstaaten hat uns die längste Friedensperiode in unserer so blutigen Geschichte geschenkt“, unterstreicht Dr. Herhammer.

„Am 25. März wollen wir deshalb nicht nur die europäische Erfolgsgeschichte feiern, sondern auch ein Zeichen für Einigkeit und eine gemeinsame europäische Zukunft setzten. Es liegt an uns allen, ob das europäische Friedensprojekt eine Zukunft hat oder ob wir einen Rückfall in Nationalismus und Abschottung erleben“, erklärt der Landesvorsitzende.

Die Europa-Union Rheinland-Pfalz hat alle rheinland-pfälzischen Schulen ab Sekundarstufe I zu einer breiten Aktion eingeladen um „Europa in die Schule zu bringen“ und um sich mit den europapolitischen Themen intensiv auseinander zu setzten. Der Landesverband reiht sich damit ein in die Aktivitäten der Europäischen Föderalisten und anderer proeuropäischer Verbände zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge.

Auf Initiative des Europa-Union Dachverbandes, der Union Europäischer Föderalisten, und dessen proeuropäischer Partner treffen sich am 25. März Menschen aus ganz Europa in Rom zum „March for Europe“. Zu der Großdemonstration werden viele Tausend Menschen erwartet. Auch in Berlin haben sich mehrere Tausend Teilnehmer zum „March for Europe“ angekündigt. Die Europa-Union Deutschland veranstaltet dort mit ihrem Berlin Landesverband, den Jungen Europäischen Föderalisten und vielen weiteren zivilgesellschaftlichen Initiativen einen Demonstrationszug zum Brandenburger Tor.

Auch in anderen deutschen und europäischen Städten gehen Menschen am 25. März für Europa auf die Straße. Eine Auswahl finden Sie unter:

Detaillierte Informationen zum „March for Europe“ unter den nachfolgenden Links:
Aufruf und Programm zum „March for Europe in Berlin
Aufruf und Programm zum „March for Europe“ in Rom: www.marchforeurope2017.eu

Verantwortlich: Anna Schneider, Geschäftsf. Vorstandsmitglied

Veröffentlicht unter Neu | Hinterlasse einen Kommentar

„Ressentiment – Über die Vergiftung des europäischen Geistes“ Diskussionsabend mit Reinhard Olschanski am 21. März 2017

Diskussion mit dem bekannten Publizisten Reinhard Olschanski
Buch zum Thema: „Ressentiment – Über die Vergiftung des europäischen
Geistes“

Trump, Le Pen, Wilders und Co. machen sich auf, die Regierungen dieser
Welt zu bilden. Was treibt sie an? Nach welcher Logik handeln sie?
Und wie kann man sie aufhalten?

Am 21.3, dem „Internationalen Tag gegen Rassismus“, möchte die
AWO Landau in Kooperation mit dem SPD-Ortsverein Landau sowie der
AG Migration und Vielfalt mit einer Diskussionsveranstaltung zum Thema
„Ressentiments“ auf diese Probleme aufmerksam machen.
Eingeladen ist der Publizist Reinhard Olschanski, der in seinem Buch
„Ressentiment – Über die Vergiftung des europäischen Geistes“ dieses
aktuelle Thema aufgreift. Der Autor wird einige Passagen aus seinem
Buch vorlesen, bevor es in eine gemeinsame Diskussion geht.

Wann: 21. März 2017 um 19.00 Uhr
Wo: Bürgertreff Wolfgang Schwarz,
Nußbaumgasse 10, Landau

Veröffentlicht unter Gastbeitrag | Hinterlasse einen Kommentar